Unser Team

Albert Eisele - Master Black Belt, Unternehmensberater und Coach


Albert Eisele begann seine Karriere als Industriemeister Metall und Techniker Qualitätsmanagement. Von 1980 bis 2013 arbeitete Herr Eisele für die Ford Motor Company und hat sich auf zahlreichen Positionen in Produktion und Management umfangreiches Fachwissen angeeignet.
Er trug Verantwortung für die Implementierung von Lean Management in den Ford Werken Saarlouis und wurde mit der Einführung von Six-Sigma betraut. Hierfür absolvierte er von 2003 bis 2004 das Training und die Zertifizierung zum Six-Sigma Black Belt. Einige Jahre später wurde er zum Six-Sigma Master Black Belt Level II ausgebildet. Während seiner Zeit bei Ford arbeitete er zusätzlich als selbständiger Trainer und Berater für Prozessverbesserung und war als Senior Lean Consultant am Lean Institute® als freier Mitarbeiter beschäftigt. Seine gesammelten Erfahrungen und das Wissen in der Anwendung von Six-Sigma kommen bei seiner Tätigkeit als Hochschuldozent an der ASW Saarland zum Einsatz. Ebenso hat er in den vergangenen Jahren in über 20 Green Belt und 10 Black Belt-Kursen viel Erfahrung als Six-Sigma-Trainer dazugewonnen.

Prof. Dr.-Ing. Thomas Korne - Master Black Belt, Professor an der htw saar, Partner IPL und Senior-Berater


Herr Korne studierte an der Universität des Saarlandes Konstruktions- und Fertigungstechnik und war von 1998 bis 2012 bei der Ford Motor Company beschäftigt. In dieser Zeit konnte er Erfahrungen im Bereich der Produktion, Arbeitsvorbereitung und im Supply-Chain-Management sammeln. Mehrere Jahre unterstützte er die Qualitäts- und Effizienzverbesserung des Produktionsstandorts Saarlouis als Six-Sigma Master Black Belt. Seine Ausbildung zum Master Black Belt schloss er an der Six-Sigma Academy Detroit/Köln in 2007 ab und war seitdem mit vielen Six-Sigma-Projekten betraut und hat des Weiteren zu dem Thema mehrere Vorträge gehalten.
Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit promovierte er am Lehrstuhl für Fertigungstechnik an der Universität des Saarlandes. Seit Oktober 2012 ist Thomas Korne als Professor für Internationales Logistikmanagement an der HTW des Saarlandes tätig.

Prof. Dr. Dieter Steinmann - Professor an der HS Trier, Senior-Berater


Herr Steinmann studierte an der Technischen Universität Darmstadt Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Elektromechanische Konstruktionen. Anschließend promovierte er an der Universität des Saarlandes bei Prof. Dr. A.-W. Scheer am Institut für Wirtschaftsinformatik.
Seit 1993 ist Herr Steinmann an der Hochschule Trier im Fachbereich Betriebswirtschaft und im neu gegründeten Fachbereich Wirtschaft tätig.
Neben seiner Lehrfunktion an der HS Trier arbeitet er als selbstständiger Unternehmensberater bei dem Institut für Produktions- und Logistiksysteme Prof. Schmidt GmbH.
In zahlreichen Projekten hat Herr Steinmann die Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsnetzwerke von Unternehmen effizient gestaltet oder verbessert. Darüber hinaus berät Herr Steinmann Unternehmen in der Digitalisierung von Geschäftsmodellen und -prozessen.

Dipl.-Ing. Lutz Tückmantel - Master Black Belt, Unternehmensberater und Coach

Herr Tückmantel studierte an der Fachhochschule Düsseldorf Konstruktionstechnik und schrieb seine Diplomarbeit 1993 bei ABB in Langenfeld. 1994 begann er seine Karriere bei den Ford-Werken in Köln. An den Standorten in Köln, Portugal, USA und Saarlouis leitete Herr Tückmantel zahlreiche Qualitäts- und Engineeringprojekte. Von Leanproduktion von Automatikgetriebe bis zur Verantwortung von Six Sigma Projekten mit jährlich mehreren € Mio Einsparung als Master Black Belt. Seine Trainings- und Coachingerfahrung erstreckt sich von 300 Green Belts, 160 Black Belts und 44 MBB’s. Er folgte einem Ruf zu General Electric Jenbach Motoren in Österreich, um dort Six Sigma wieder neuen Schwung zu verleihen.

Heute ist Herr Tückmantel Partner und Geschäftsführer bei Cambridge Management Engineers GmbH. Seine Schwerpunkte sind Supply Chain Management und Qualität bei KMU sowie bei Großunternehmen. Six Sigma sieht er zunehmend im Wandel von Projektarbeit hin zu einem Prozess wo Big Data vorhanden ist, aber mit Statistik und KI-basierende Analysewerkzeuge die richtigen Antworten zur kontinuierlichen Verbesserung liefert.